Selbsthilfeportal für Jugendliche und Erwachsene mit AVWS

AVWS steht für "Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen"

Das Berufsbildungswerk Leipzig für Hör- und Sprachgeschädigte gGmbH hat ein Internetportal eingerichtet, damit sich Betroffene informieren und vor allem miteinander austauschen können.

Zum Beitrag

Wir in der Schule: Tinnitus

"Wir in der Schule:
Chronische Erkrankungen und Behinderungen im Schulalltag - Informationen aus der Selbnsthilfe"

  • Erscheinungsformen
  • Ursache / Diagnose / Prognose
  • Behandlung
  • Hinweise für Lehrkräfte
  • Selbsthilfe / Patientenorganisationen
  • Materialien für Lehrkräfte
  • Internetadressen

Quelle: BAG SELBSTHILFE (2016) Broschüre, Tinnitus (Doppelseite), Gesamt: 158 S.

Download

Versteckte Hörprobleme: Gameboy-Hörtest für Kleinkinder

Hörtest für Kleinkinder

Quelle: EB (2015) Deutsches Ärzteblatt 112 (12), 1

Zum Beitrag

Differenzialdiagnose der Schwerhörigkeit

 Nach der „Global Burden of Disease“-Studie der der WHO zählen Hörstörungen in den Industrieländern zu den sechs häufigsten, die Lebensqualität am meisten beeinträchtigenden Erkrankungen. Gründe für die steigende gesellschaftliche Bedeutung können die demografische Entwicklung mit Zunahme der Schwerhörigkeit im Alter sein, aber auch die vermehrte Betroffenheit von Jugendlichen durch ein verändertes Freizeitverhalten mit zum Teil exzessiver Lärmbelastung. Dem gegenüber stehen verbesserte Möglichkeiten in der Versorgung von Hörstörungen durch technische Entwicklungen in der Ohrchirurgie, Hörgeräte- und Cochleaimplantattechnik, so dass es heute für nahezu jede Form der Schwerhörigkeit einen Rehabilitationsansatz gibt. Voraussetzung für einen effektiven Versorgungsweg ist die rechtzeitige und differenzierte Diagnosestellung.

Quelle: Zahnert, T. (2011) Deutsches Ärtzeblatt 108(25), S. 433-444

Zum Beitrag

Wenn die leisen Töne unter gehen

Hörprobleme erschweren das Lernen. In Deutschland bleiben 37 Prozent aller Kinder mit leichtem Hörverlust einmal sitzen. Kein Wunder – sie kriegen nicht alles mit, was Lehrer und Mitschüler sagen. Schon geringe Hörstörungen schwächen außerdem das Selbstbewusstsein. Kinder, die schlecht hören, sind schneller gestresst, können sich nicht gut konzentrieren und haben Probleme mit der Rechtschreibung.

Quelle: Jacobs, C. (2007) Focus- Schule (3), 1 Seite

Zum Beitrag

Hören – das Tor zu Sprache und Geist

Wenn Sprache gehört wird, dann hat sie eine dialogische Struktur. Der Hör-Sprach-Kreis ermöglicht eine Beziehung zwischen Menschen. Gesprochene Worte, gehörte Worte lassen Menschen miteinander eine Verbindung aufnehmen. Zuhören ist der kommunikative Weg zur Partizipation und damit zur Erfassung der individuellen Wirklichkeit unseres Gegenübers. Teilnahme und Kommunikation sind Fundamente eines humanen Lebens.

Quelle: Zenner, H. (2011) . Deutsches Ärzteblatt, 108 (25), S. 425

Zum Beitrag

Früherkennung von Schwerhörigkeiten im Neugeborenen- und Säuglingsalter

Dem Gehör kommt eine Schlüsselrolle beim Erlernen der Sprache zu. Ohne Sprache und Gehör kann die Beziehung zwischen den Menschen auf Dauer stark beeinträchtigt sein kann. Durch eine frühe Diagnostik und Therapie kann der Spracherwerb schwerhöriger Kinder günstig beeinflusst werden.

Quelle: Ptok, M. (2011) . Deutsches Ärzteblatt, 108 (25), S. 426-431

Zum Beitrag

Das schwerhörige Kind

Nur wenn das heranwachsende Kind die Umwelt mit seinen Sinnen erfaßt und wahrnimmt, kann es sich gezielt an die Umwelt anpassen, die Umgebung erkunden und aufnehmen. Somit ist die Funktionstüchtigkeit der Sinne auch die Grundvoraussetzung für jegliches Lernen, für das Sammeln von Erfahrungen und, insbesondere hinsichtlich der Sinnesmodalität Hören, für den Aufbau und das Erlernen der Sprache. Aus diesen Gründen gilt grundsätzlich für alle verschiedenen Arten von Hörstörungen, daß sie wegen der zum Teil erheblichen Gefährdung der Entwicklung des Kindes frühzeitig erkannt und behandelt werden müssen.

Quelle: Ptok, M. (1997) . Deutsches Ärzteblatt, 94 (28-29), S. A-1932-1937

Zum Beitrag

Begriffsbestimmungen

Umschriebene Entwicklungsstörungen der Wahrnehmung

Quelle: Dr. Henning Rosenkötter (2006) Qualitätskommission 3 / 2007, 14 Seiten

Zum Beitrag

Kinder mit Verdacht auf auditive Wahrnehmungsstörungen

Der Beitrag macht deutlich, dass ein Zusammenhang
zwischen Defiziten in der auditiven Wahrnehmung und Entwicklungs- oder Lernstörungen bislang nicht als belegt anzusehen ist und dass hinsichtlich der Diagnostik und der Therapie viele Fragen offen sind. Es wird empfohlen, die Diagnose »AVWS« nur mit äußerster Zurückhaltung zu stellen und in der Therapie auditive Trainingsverfahren allenfalls als zusätzliche Förderung in Verbindung mit einem multimodalen Therapieansatz einzusetzen.

Quelle: Suchodolrtz von, W. (2009) Pädiatrische Praxis 73(3), S. 387-396

Verlag:

Download