Was ist mit Johanna?

Thema: Bindung und Vertrauen

Johanna ist knapp über ein Jahr alt, als ihre Eltern einen Krippenplatz für sie zugesprochen bekommen. Bislang wurde sie zu Hause betreut, aber ihre Mutter freut sich, fortan wieder Arbeit suchen zu können. In ihren alten Beruf will sie nicht zurück, wie viele Mütter hat auch sie die Elternzeit genutzt, neue Pläne zu schmieden. Sie weiß noch nicht genau, was und wie, aber wenn Johanna erst in der Krippe eingewöhnt ist, wird sie Zeit finden, sich wieder mehr der
eigenen Zukunftsgestaltung zuzuwenden.

(Auch: ein Einblick in die Betreuung von Kleinkindern in Frankreich)

Quelle: Annette Orphal (2014) Behinderte Menschen (Graz / Österreich) 6/2014, 19 - 26

Zum Beitrag

Begriffsbestimmungen

Umschriebene Entwicklungsstörungen der Wahrnehmung

Quelle: Dr. Henning Rosenkötter (2006) Qualitätskommission 3 / 2007, 14 Seiten

Zum Beitrag

Wahrnehmungsfähigkeit und Vertrauen - eine Basis für kindliche Entwicklung

Die Fähigkeit sich selbst und seine Umwelt wahrzunehmen und das Vertrauen auf das eigene Können und die Unterstützung von Anderen stärkt das eigene Selbstbewusstsein und motiviert zu neuen Taten. Nur auf dieser Grundlage können Kinder ihre Grenzen kennen lernen und sie erweitern. Möglichkeiten hierzu werden in diesem Artikel aufgezeigt.

Quelle: Schneising, S. (2008) Motorik 31 (3), S. 140-148

Verlag:

Download

Weitere Quellenhinweise

Körperbild und Körperschema

Quelle: Tschurtschenthaler, B. (2008), Körperbild und Körperschema. Praxis für Psychomotorik, 33 (2), S.89-94.

Die Veröffentlichungsrechte liegen ausschließlich beim Verlag