Kinder in der Balance. Fordern und Fördern in "wackeligen" Situationen

Das eigene Gleichgewicht in unterschiedlichen Spiel- und Bewegungssituationen erlangen und sich in der Balance halten zu können, es aber auch verlassen und auf
höherem Niveau wieder erreichen zu können, spielt im Leben von Kindern eine besondere Rolle. Die vorgestellten Inhalte sind so angelegt, dass sie unterschiedlichen Altersgruppen sowie Leistungsvoraussetzungen gerecht werden, Kindern frei gestalten können und die Chance haben, selbsttätig ihre Bewegungswelt mitzugestalten.

Quelle: Breithecker, D. (2008) Motorik 31 (3), S. 135-139

Verlag:

Download

Wahrnehmungsfähigkeit und Vertrauen - eine Basis für kindliche Entwicklung

Die Fähigkeit sich selbst und seine Umwelt wahrzunehmen und das Vertrauen auf das eigene Können und die Unterstützung von Anderen stärkt das eigene Selbstbewusstsein und motiviert zu neuen Taten. Nur auf dieser Grundlage können Kinder ihre Grenzen kennen lernen und sie erweitern. Möglichkeiten hierzu werden in diesem Artikel aufgezeigt.

Quelle: Schneising, S. (2008) Motorik 31 (3), S. 140-148

Verlag:

Download

Laufen kurbelt "Denkapparat" bei Kindern an

Quelle: O.V. (2009). Laufen kurbelt "Denkapparat" bei Kindern an. Deutsche Behinderten Zeitschrift, 46 (2), S. 23.

Verlag:

Download

Weitere Quellenhinweise

Beeinflusst Barfußlaufen die Häufigkeit des ideopathischen Zehenspitzengang?

Quelle: Bernhard, M. K., Merkenschlager, A. (2008). Beeinflusst Barfußlaufen die Häufigkeit des ideopathischen Zehenspitzengang? Pädiatrische Praxis, 72 (2), S. 301-305.

Die Veröffentlichungsrechte liegen ausschließlich beim Verlag

Körperbild und Körperschema

Quelle: Tschurtschenthaler, B. (2008), Körperbild und Körperschema. Praxis für Psychomotorik, 33 (2), S.89-94.

Die Veröffentlichungsrechte liegen ausschließlich beim Verlag

Der idiopathische Zehenspitzengang

Quelle: Pomarino, D., Hengfoss, C., Pomarino, A. (2009). Der idiopathische Zehenspitzengang. Pädiatrische Praxis, 73 (3), S.453-460.

Die Veröffentlichungsrechte liegen ausschließlich beim Verlag

Das Geheimnis der aktiven Aufrichtung aus eigenem Antrieb

Quelle: Fuchs, P. (2010). Das Geheimnis der aktiven Aufrichtung aus eigenem Antrieb Praxis der Psychomotorik, 35 (2), S. 76-81.

Die Veröffentlichungsrechte liegen ausschließlich beim Verlag

Entwicklung frühgeborener Kinder aus ergotherapeutischer Sicht

Quelle: Schönthaler, E., Pristner, G., Enne, E., Frank, S., Köck, B. (2010). Entwicklung frühgeborener Kinder aus ergotherapeutischer Sicht. Ergotherapie und Rehabilitation, 49 (3), S. 12-17.

Die Veröffentlichungsrechte liegen ausschließlich beim Verlag

Kinder in Balance

Quelle: Breithecker, D. (2009). Kinder in Balance. Praxis der Psychomotorik, 34 (1), S. 4-8.

Die Veröffentlichungsrechte liegen ausschließlich beim Verlag