ADHS und Intelligenzminderung

Aus der Zusammenfassung: Wesentliches für die Praxis ...
"Die Kernsymptome der ADHS: Aufmerksamkeitsstörung, Bewegungsunruhe und Impulsivität treten bei Kindern mit Intelligenzminderung ca. 2- bis 3-mal häufiger auf als bei Kindern mit normaler Intelligenz."

Quelle: Prof. Dr. med. Blank, Rainer / Schmeisser Sonja-Kerstin (2016) Kinderärztliche Praxis Heft 1, 2016 Jahrgang 87, S. 31 - 35

Zum Beitrag

Kinder mit ADHS: Verändertes Zeitempfinden

ADHS und Zeiteinschätzung

Quelle: Hillienhof, Arne (2012) Deutsches Ärzteblatt September 2012, 390

Zum Beitrag

ADHS: Störungsbild und Klassifikation

Definition - Epidemiologie - Klinisches Bild

Diagnostische Klassifikation

Quelle: Prof. Dr. Dr. Tobias Banaschewski (2014) Kinderärzliche Praxis 85 (2014) Nr. 5, 286 - 290

Download

Frühe Kindheit

Die bei jungen Kindern bestehende starke Abhängigkeit des Erlebens und Verhaltens von den primären Bezugspersonen erschwert die Diagnostik psychischer Störungen. Es wird die Klassifikation psychischer Störungen bei Kindern zwischen
null und sechs Jahren diskutiert. Dazu wird die Klassifikation DC: 0 – 3R der Arbeitsgruppe Zero To Three vorgestellt; auf die Forschungskriterien für Null- bis Fünfjährige (RDC-PA) der Task Force on Research Diagnostic Criteria wird eingegangen. Des Weiteren werden aus aktuellen Studien epidemiologische Daten präsentiert.

 

Quelle: Petermann, F. / Koglin, U. (2008) Kindheit und Entwicklung 17 (3), S. 137-142

Verlag:

Download

Weitere Quellenhinweise

Zappelphilipp und Hans-Guck-in-die-Luft

Quelle: Gawrilow, C. (2010). Zappelphilipp und Hans-Guck-in-die-Luft. Ärztliche Praxis Pädiatrie, (3), S.18-22.

Die Veröffentlichungsrechte liegen ausschließlich beim Verlag

ADHS bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland - Daten aus KiGGS

Quelle: Schlack, R., Hölling, H., Huss, M., (2008). ADHS bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland - Daten aus KIGGS. Kinderärztliche Praxis, 79 (3), Sonderheft , S. 4-8

Die Veröffentlichungsrechte liegen ausschließlich beim Verlag

ADHS im Jugend- und Erwachsenenalter

Quelle: Kohn, J., Esser, G. (2008). ADHS im Jugend- und Erwachsenenalter. Monatszeitschrift Kinderheilkunde, 156 (8), S. 748-756.

Die Veröffentlichungsrechte liegen ausschließlich beim Verlag