Termine
13.10.2017 - 14.10.2017
Kompaktkurs Verhaltensauffälligkeiten bei ...
13.10.2017 - 14.10.2017
im Abgeordnetenhaus von Berlin Kinder schützen, fördern, ...
14.10.2017 - 15.10.2017
Selbstständigkeit - Schluss mit Hotel MamaFlügge werden mit ...
04.07.2016

Aus der Broschüre „Chronische Erkrankungen und Behinderungen im Schulalltag“ (Hrsg.: BAG SELBSTHILFE, 2016, 158 Seiten)

Hier: Doppelseite zu Stottern im Schulalltag

04.07.2016
Aus der Broschüre „Chronische Erkrankungen und Behinderungen im Schulalltag“ (Hrsg.: BAG SELBSTHILFE, 2016, 158 Seiten)

Hier: Doppelseite zum Tourette-Syndrom im Schulalltag

24.05.2016

Frühförderung: Was ist das? - Welche Kinder brauchen das? Wo und wie kann das beantragt werden? - Wer bezahlt die Frühförderung?

06.05.2016
Was ist Erziehungsberatung?

Kinder, Jugendliche, Eltern und andere Erziehungsberechtigte können sich bei Erziehungsfragen und bei persönlichen oder familienbezogenen Problemen an Erziehungs- und Familienberatungsstellen wenden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dieser Einrichtungen haben die Aufgabe, zusammen mit den Ratsuchenden deren Probleme zu klären und Lösungen ihrer Fragen zu suchen. Mit ihren breiten Fachkenntnissen helfen die Beraterinnen und Berater Kindern, Jugendlichen und Eltern, ihre Schwierigkeiten zu bewältigen. Auch bei Fragen und Konflikten im Zusammenhang mit Trennungen und Scheidungen bieten die Erziehungs- und Familienberatungsstellen allen Familienmitgliedern ihre professionelle Hilfe an.
18.04.2016

Der Bundesverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) hat die Gefährdung des Kindeswohles zu seinem Jahresthema 2016 gemacht. Das zeigt, dass Gewalt gegen Kinder leider noch immer in Deutschland ein ganz aktuelles Thema ist. Die Website Kein-Raum-für-Missbrauch will u.a. mit Fragestellungen wie "Wie nah ist zu nah?" oder "Wer hilft mir helfen?" Einrichtungen und Organisationen künftig dabei unterstützen, Schutzkonzepte einzuführen und zu wissen, was sie im Verdachtsfall tun können.